Excalibur - Vorgängermodell

Eingestellt - Unterstützung bis 2013

Fahrradergometer

Successor: Excalibur sport

FAQ

Beim pulsgesteuerten Radfahren oder Laufen können Sie ein maximale Herzfrequenz-Obergrenze festlegen. Wenn diese Obergrenze erreicht ist, passt das Ergometer/Laufband die Arbeitslast/Geschwindigkeit an, damit die Herzfrequenz mehr oder weniger stabil bleibt. Sie können einen pulsgesteuerten Test mit der standardmäßigen Steuerung durchführen. Sie können pulsgesteuerte Protokolle mit der Steuerung des Valiant, Corival, Angio und Excalibur (mehr Herzfrequenz-Obergrenzen in einem Protokoll (pro Schritt)) sowie im LEM-Softwaremodul (Multi Control) programmieren.
Das 0-Watt-Startsystem ist eine Option für die Ergometer Corival und Excalibur. Es bietet die Möglichkeit, das Ergometer bei einer voreingestellten Pedalgeschwindigkeit (30-80 U/Min) zu starten. Die Zahl der Umdrehungen wird mittels eines motorischen Antriebs von 0 bis zur Solldrehzahl erhöht. Bei dieser Option gibt es für die Testperson keinen Energieverlust aufgrund der Anlaufphase. Der Motor muss bei der Herstellung in das Ergometer eingebaut werden. Beispiel: Vor Beginn der Prüfung muss das Ergometer auf die niedrigste Last (7 Watt) gestellt werden oder es muss ein Protokoll mit einem ersten Schritt von 7 Watt (max. 10 Watt) gewählt werden. Beim Drücken der 0-Watt-Taste wird die Anzahl der Umdrehungen auf die gewünschte Pedalgeschwindigkeit erhöht. Lassen Sie die Taste los, und das Ergometer wird eine Arbeitslast von 7 Watt haben. Der Proband muss nicht den anfänglichen Widerstand des Bremsmechanismus überwinden und kann den Test mit der geringsten Arbeitslast bei der gewünschten Drehzahl im normalen, drehzahlunabhängigen Modus beginnen.

Teilenummer

  • 910900

Broschüren

Wartung

Teilenummer

  • 910900